Bali surfen

Urlaub auf Bali: Surfcamp oder Surfschule

Viele Urlauber verbinden mit dem Reiseziel Indonesien zunächst einmal Bali. Auch wenn dies unstrittig einer der Höhepunkte ist, bietet Indonesien, der größte Inselstaat der Welt, eine Vielzahl interessanter und besuchenswerter Orte. Indonesien zählt mit zu den bevölkerungsreichsten Staaten der Welt und ist dementsprechend verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Neben touristisch frequentierten Bereichen, trifft man hier ebenso noch auf fast unberührte Gegenden. Allerdings sollte der Besucher abseits der Hochburgen auch einen gewissen Komfortverzicht mitbringen. Besonders Sumatra und Java stehen im Interesse der Urlauber. Sumatra ist neben Borneo für Begegnungen mit den Orang-Utans berühmt, die hier noch in freier Wildbahn beobachtet werden können. Der Gunung Leuser Nationalpark ist der ideale Ausgangsort für Tages- oder gar Mehrtagestouren in den Regenwald, um die artenreiche Flora und Fauna kennenzulernen. Auch kulturell steht Sumatra in nichts nach, gerade im Bergdorf Berastagi oder in der Region um den Danau Toba See treffen Sie auf die Minakabau Kultur, die sich besonders in dem unvergleichlichen Baustil der Häuser äußert.

Traumurlaub in Indonesien
 Traumurlaub in Indonesien

Sonnenuntergang auf Lombok, Indonesien
Sonnenuntergang auf Lombok

Die Vielfalt Indonesiens: Einen Traumurlaub verbringen
Die Kulturhauptstadt Yogjakarta gehört fast zum Pflichtprogramm auf der Insel Java. Neben unzähligen Möglichkeiten Kunsthandwerk vor allem Batikarbeiten zu erstehen, liegen in unmittelbarer Nähe mit den Tempelanlagen von Prambanan und dem Borodbodur zwei Weltkulturerbestätten. Vulkanischer wird es im Südteil der Insel Java. Das Bromo und auch Kawah Ijien Plateau locken abenteuerlustige Touristen in die Nähe aktiver Vulkane. Atemberaubende Landschaften belohnen die etwas mühselige Fahrt, die man entweder mit einem privaten Anbieter durchführt oder sogar mit öffentlichen Transportmitteln selbst in die Hand nehmen kann.

Trauminsel Bali: Surfen und noch viel mehr
Südlich von Java schließt sich dann die Trauminsel Bali an. Fast alle Inseln sind durch Fährverbindungen angebunden, sodass man einfach von der Südspitze Javas übersetzen kann. Die Kultur Balis ist im Vergleich zum moslemisch geprägten Indonesien hinduistisch beeinflusst. Besonders bei den Tempelanlagen fällt die stufenartige Bauweise direkt ins Auge. Die zahlreichen Tempel und das tropische Ambiente der “Insel der Götter” sind kennzeichnend. In Ubud bietet sich die Möglichkeit Einblicke in die Kultur der Balinesen zu erhalten, wenn Sie Tempel- und Feuertänzen oder einem Schattenpuppenspiel mit der klassischen Begleitung eines Gamelan Orchesters beiwohnen. Kuta ist eher der Ort für partyhungrige, junge Gäste, die sich tagsüber an den Stränden aufhalten wollen und nachts gebührend ihren Urlaub feiern.

Traumurlaub in Indonesien – noch heute buchen!
Wen das Abenteuer weiterzieht, kann von Bali aus die sich weiter östlich erstreckenden Inseln erkunden. Nach Lombok erreicht man über Sumbawa den Bereich der Insel Flores. Die Touristenströme nehmen hier spürbar ab und ein weitaus traditionelleres Indonesien öffnet sich dem Besucher. Mit den weltweit einzigartigen Drachen von Komodo wartet hier noch ein lohnenswerter Höhepunkt. Viele Touren organisiert man hier am Besten individuell, was sehr unproblematisch ist. Ein Ranger mit Stock bewaffnet führt kleine Gruppen dann durch den Nationalpark auf der Suche nach den Drachen.
Auch Taucher kommen im Marinenationalpark um Komodo voll auf ihre Kosten. Eines der weltweit besten Tauchgebiete erstreckt sich zwischen den kleinen Inseln.

Indonesien hat auch andere Seiten: Hier ein Bild der Küste
küste von indonesien

Andere interessante Artikel:
Kategorien von "Traumurlaub in Indonesien": Indonesien

Leave a Reply