Bali surfen

Urlaub auf Bali: Surfcamp oder Surfschule

Facettenreiche Naturgebiete, bestehend aus großflächigen Reisfeldern, Palmenhainen und weißen Traumstränden, sowie die kulturelle Vielfalt machen die Insel Bali zum begehrten Reiseziel. Doch auch die atemberaubende Unterwasserwelt rund um Bali hat einiges zu bieten. Taucher finden hier spannende Tauchgelegenheiten. Für Abenteurer hält die Insel einige außergewöhnliche Tauchziele bereit. Faszinierende Tauchregionen auf Bali: Tulamben gilt als das schönste und vielfältigste Tauchgebiet von Bali. Ein besonderes Merkmal der Meeresumgebung ist hier der schwarze Vulkansand, der einen wunderbaren Kontrast zur bunten Unterwasserwelt bildet und diese zum Leuchten bringt. Beim Tauchen an einem steilen Sandhang, auch Steilwand genannt, entdeckt der Taucher neben Schwämmen, Schollen und Garnelenschwärmen eine Vielfalt an Fischen. Der seltenste davon ist der Ghost Pipe Fish mit seinem trichterförmigen Mund. Ein wenig Vorsicht ist geboten wegen der Riffhaie. Andere Tauchplätze wiederum bei Batu Kelebit bieten dem Tauchsportler eine bezaubernde Korallenlandschaft, bestehend aus leuchtendroten Feuerkorralen und anderen Auswüchsen des Meeres. Auf den beliebten Tauchsafaries werden an einem Tag mehrere sehenswerte Tauchorte präsentiert, manchmal auch weniger frequentierte Geheimtipps.

Tauchen auf Bali
Tauchen auf Bali

Abenteuer Wracktauchen
Der wohl aufregendste und bekannteste Tauchplatz im Bali-Terrain ist die USAT Liberty, ein gesunkenes Frachtschiff. Was die Tauchbegeisterten hier zu sehen bekommen, übertrifft alle Erwartungen. Im Laufe der Jahre hat sich in und um das Wrack ein Eigenleben entwickelt. Viele Meeresbewohner fühlen sich hier wohl. Mehrere hundert Fischarten haben das Wrack außen wie innen zu ihrer Heimat gemacht. Die Fische haben sich an den Tauchtourismus gewöhnt und akzeptieren die menschlichen Eindringlinge als Freunde. Die Frage ist, wer hier wen besichtigt. Neugierig schwimmen die Fische heran, um die fremde Spezies zu betrachten. Besonders die Doktorfische mit ihren lustigen Gesichtern und dem offenen Blick untersuchen den Menschen genau. Die starke Bewachsung des dient einigen Fischen als Futter. Auch die gut erhaltene Ausstattung des Schiffswracks ist für Taucher interessant. Ein beinahe unversehrtes Kanonenrohr lässt auf eine Schutzmaßnahme gegen Piraten schließen und im Innenraum sind lustiger Weise die Toiletten am besten erhalten. Das Schiffswrack ist so gelagert, dass es in geringen und größeren Tiefen besichtigt werden kann. Die Lücken zum Hineinschwimmen sind bestens verteilt.

Tauchschulen auf Bali

Viele Europäer haben ihren Lieblingssport auf der Trauminsel Bali zum Beruf gemacht. Entsprechend groß ist hier die Konkurrenz unter den Tauchschulen. Oberste Priorität beim angehenden als auch beim erfahrenen Taucher sollte die Sicherheit haben. Tauchschulen, die in großen Gruppen tauchen, sollten zumindest genauer betrachtet werden. In kleinen Gruppen taucht es sich sicherer. Ein weiterer Aspekt ist die Wartung der Tauchgeräte. Informationen über die Tauchschulen findet der Interessierte in Internet-Foren zu Bali und auf diversen Homepages. Viele deutschsprachige Tauchlehrer auf Bali mit großem Erfahrungswert haben eine Internet-Präsenz. Sehr beliebt sind Tauchcamps mit angeschlossener Wohnmöglichkeit, in denen Tauchsportler ihr Hobby teilen und sich darüber austauschen können. Zwischen den Tauchgängen sorgt das Kulturangebot Balis für Abwechslung und die weißen Strände für Erholung.

Andere interessante Artikel:
Kategorien von "Tauchen auf Bali": Bali Informationen

Leave a Reply